Icon--AD-black-48x48Icon--address-consumer-data-black-48x48Icon--appointment-black-48x48Icon--back-left-black-48x48Icon--calendar-black-48x48Icon--Checkbox-checkIcon--clock-black-48x48Icon--close-black-48x48Icon--compare-black-48x48Icon--confirmation-black-48x48Icon--dealer-details-black-48x48Icon--delete-black-48x48Icon--delivery-black-48x48Icon--down-black-48x48Icon--download-black-48x48Ic-OverlayAlertIcon--externallink-black-48x48Icon-Filledforward-right_adjustedIcon--grid-view-black-48x48Icon--info-i-black-48x48Icon--Less-minimize-black-48x48Icon-FilledIcon--List-Check-blackIcon--List-Cross-blackIcon--list-view-mobile-black-48x48Icon--list-view-black-48x48Icon--More-Maximize-black-48x48Icon--my-product-black-48x48Icon--newsletter-black-48x48Icon--payment-black-48x48Icon--print-black-48x48Icon--promotion-black-48x48Icon--registration-black-48x48Icon--Reset-black-48x48share-circle1Icon--share-black-48x48Icon--shopping-cart-black-48x48Icon--start-play-black-48x48Icon--store-locator-black-48x48Ic-OverlayAlertIcon--summary-black-48x48tumblrIcon-FilledvineIc-OverlayAlertwhishlist

Wichtige Cookie Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

APAS assistant mobile

Der APAS assistant mobile schräg von vorne auf weißem Hintergrund

Flexibler Helfer für die Smart Factory

Der APAS assistant mobile ist ein kollaborierender mobiler Roboter für flexible Anwendungen in der Smart Factory. Er ist ortsunabhängig einsetzbar und kann sich an unterschiedliche Aufgaben anpassen. Als intelligentes Robotersystem richtet er sich vorwiegend an Endanwender, die Wert auf die schnelle und preisgünstige Realisierung neuer Tätigkeiten bei hoher Robustheit und einfacher Handhabung ohne Programmierkenntnisse legen.

Eine Runde Zeichnung,die illustriert wie der APAS assistant automatisch stoppt, wenn der Nahbereich unterschritten wird

Wie alle unsere Robotersysteme verfügt auch der APAS assistant mobile über ein umfassendes Sicherheitskonzept. Noch bevor es zu einer Kollision kommt, stoppt der APAS assistant mobile – und zwar völlig berührungslos. Erst wenn der Mensch den Nahbereich des Roboters wieder verlassen hat, nimmt der APAS assistant mobile seine Arbeit selbstständig wieder auf. Und zwar an der Stelle, an der er zuvor gestoppt hat. Möglich macht dies unsere einzigartige Sensorhaut, durch die der Roboter seine menschlichen Kollegen automatisch erkennt, sobald sie ihm zu nahe kommen.

Mehr als 120 Sensoren, sorgen bei einer sicheren Bahngeschwindigkeit von 0,5 m/s für den automatischen und berührungslosen Stopp bei einem sicheren Schaltabstand von typisch 50mm. Deshalb ermöglichen wir durch unsere Lösungen eine sichere Erkennung der Mitarbeiter bei Performance Level d (Kategorie 3, zweikanalige Sicherheit). Alle unsere Systeme sind zudem durch die deutsche Berufsgenossenschaft für die direkte und sichere Mensch-Roboter-Kollaboration zertifiziert.

Das Video zeigt eine Hand, vor der der APAS assistant dank seiner Sensorhaut berührungslos stoppt.

APAS assistant mobile auf einen Blick

Das Bild zeigt den APAS assistant mobile im Detail
Kamera-Greif-System
Sensorhaut
Konfiguration
Mobilität
Icon close
Das Bild zeigt das Kamera-Greif-System des APAS assistant mobile in Nahaufnahme.

Kamera-Greif-System

Das 3D-Bildverarbeitungssystem und die integrierte Beleuchtung ermöglichen eine Objekterkennung und Referenzierung im Raum. Außerdem hält die Bilderkennung durch hohe Abgreif- und Ablegegenauigkeit die Anforderungen an die Teilezuführung gering. Dank des sensitiven Drei-Finger-Greifers lassen sich Komponenten und Produkte kraft- und formschlüssig greifen. Die Wiederholgenauigkeit des APAS assistant mobile beläuft sich auf +/- 0,03 mm, wobei Kraft- und Wegregelung der Greiferfinger sowohl sanftes als auch sicheres Greifen erlauben. Bei einer Kollision federn die Greiferfinger ein und bieten so einen Klemmschutz. Der APAS assistant kann auch mit individuellen Greifern unter Einhaltung aller Sicherheitsstandards ausgestattet werden.

Das Bild zeigt eine Hand, vor der der APAS assistant dank seiner Sensorhaut berührungslos stoppt.

Sensorhaut

Wie alle unsere Robotersysteme verfügt auch der APAS assistant mobile über ein umfassendes Sicherheitskonzept. Noch bevor es zu einer Kollision kommt, stoppt der APAS assistant mobile – und zwar völlig berührungslos. Erst wenn der Mensch den Nahbereich des Roboters wieder verlassen hat, nimmt der APAS assistant mobile seine Arbeit selbstständig wieder auf. Und zwar an der Stelle, an der er zuvor gestoppt hat. Möglich macht dies unsere einzigartige Sensorhaut, durch die der Roboter seine menschlichen Kollegen automatisch erkennt, sobald sie ihm zu nahe kommen. Ausgestattet mit mehr als 120 Sensoren, sorgt sie bei einer sicheren Bahngeschwindigkeit von 0,5 m/s für den automatischen und berührungslosen Stopp mit einem sicheren Schaltabstand von typisch 50 mm. Deshalb ermöglichen wir mit unseren Lösungen die sichere Erkennung der Mitarbeiter bei Performance Level d (Kategorie 3, zweikanalige Sicherheit). Alle unsere Systeme sind zudem durch die deutsche Berufsgenossenschaft für die direkte und sichere Mensch-Roboter-Kollaboration zertifiziert.

Das Bild zeigt eine Person, die das berührungssensitive mPad nutzt um den APAS assistant mobile zu bedienen.

Konfiguration

Die Roboterkonfiguration erfolgt intuitiv mittels sogenannter Arbeitspläne, über die der APAS assistant mobile via Schritt-für-Schritt-Anleitung in neue Aufgaben eingelernt werden kann. Roboter, Kamera und Greifer werden dabei aus ein und derselben Software appliziert, sodass Programmierkenntnisse nicht erforderlich sind. Einmal erlernte Arbeitspläne lassen sich speichern und jederzeit wieder abrufen. Dies führt zu einer schnellen Verfügbarkeit und Kostenersparnissen, auch bei geänderten Bedingungen.

Das Bild zeigt eine Person, die die Rollen des APAS assistant mobile arretiert

Mobilität

Der APAS assistant mobile zeichnet sich besonders durch seine Mobilität aus. Mit seinen Schnellfixierrollen ist er ortsunabhängig in der Produktion einsetzbar und unterstützt genau dort, wo Sie ihn gerade brauchen. Die dauerhafte Ausrichtung am Arbeitsplatz ist nicht erforderlich. Dank des schlanken Designs lässt sich das System auch bei schwierigen Platzverhältnissen platzieren, beispielsweise an bestehenden Fertigungslinien oder -anlagen.

Das Bild zeigt das Kamera-Greif-System des APAS assistant mobile in Nahaufnahme.
Kamera-Greif-System
Icon close
Das Bild zeigt eine Hand, vor der der APAS assistant dank seiner Sensorhaut berührungslos stoppt.
Sensorhaut
Icon close
Das Bild zeigt eine Person, die das berührungssensitive mPad nutzt um den APAS assistant mobile zu bedienen.
Konfiguration
Icon close
Das Bild zeigt eine Person, die die Rollen des APAS assistant mobile arretiert
Mobilität
Icon close

Anwendung und Applikation

Ein weißes APASicon auf einem runden, violetten Untergrund

Als mobiles System unterstützt Sie der APAS assistant mobile genau dort, wo Sie ihn gerade brauchen. Das schlanke Design ermöglicht, das System auch bei schwierigen Platzverhältnissen zu platzieren, beispielsweise an bestehenden Fertigungslinien oder –anlagen.

Ortsflexible Teilautomatisierung

Das Bild zeigt einen Angestellten, der mit zwei APAS assistant mobile zusammenarbeitet aus der Vogelperspektive

Mit seinem sensitiven Drei-Finger-Greifer ermöglicht der APAS assistant mobile das kraft- und formschlüssige, hochpräzise Greifen unterschiedlichster Teile und eignet sich deshalb besonders für die Übernahme klassischer Pick&Place-Aufgaben. Hierbei werden Werkstücke aller Art mittels Greifer vom Roboter aufgenommen und an einem vordefinierten Ort möglichst exakt wieder abgelegt. Tätigkeiten wie beispielsweise das Be- und Entladen von Maschinen, das Sortieren von Werkstücken oder die Vorbereitung und Bereitstellung zu verarbeitender Komponenten – zum Beispiel in der manuellen Montage – können vom Roboter übernommen werden und bewirken, dass Übergänge zwischen einzelnen Fertigungsschritten beschleunigt, Prozessabläufe optimiert und Produktionszeiten reduziert werden. Mitarbeiter hingegen werden von monotonen Tätigkeiten entlastet und können sich so wertschöpfenden Tätigkeiten zuwenden.

Agile Inselfertigung

Picture showing an APAS assistant mobile, APAS inspector mobile and APAS flexpress standing next to each other

Die Inselfertigung zielt darauf ab, Produktionsprozesse zu bündeln und zu vereinfachen und ermöglicht ein agiles Engineering mit frühen Zwischenergebnissen. In Kombination mit anderen mobilen Komplettlösungen, wie dem APAS inspector, lassen sich mit dem APAS assistant agile Fertigungsinseln aufbauen. Sie arbeiten weitestgehend autonom und ermöglichen die schnelle Automatisierung unterschiedlicher Komponenten und Produkte an unterschiedlichen Orten, beispielsweise in der Kleinserienfertigung, bei der Prozessabsicherung in der Vorserie oder in der Qualitätsprüfung.

Vorteile APAS assistant mobile

Vorteile auf einen Blick:

Flexibilität in der Produktion

Platzsparende Automatisierung durch kollaborative Anwendungen

Preisgünstige Optimierung vorhandener Prozessstrukturen

Entlastung der Mitarbeiter

Steigerung von Effizienz und Produktivität

Kostenreduktion durch wegfallende Schutzumhausung

Downloads

APAS Broschüre

APAS Broschüre

Hier finden Sie unsere APAS Broschüre

APAS assistant Broschüre

APAS assistant Broschüre

Hier finden Sie unsere Broschüre zum APAS assistant

Download APAS assistant Produktübersicht

APAS assistant Produktübersicht

Hier finden Sie unsere Produktübersicht zum APAS assistant

CAD Daten APAS assistant mobile

CAD Daten APAS assistant mobile

Hier können Sie sich die CAD Daten zum APAS assistant mobile herunterladen

Anwenderberichte - Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Mit unseren kollaborierenden Robotern bieten wir innovative Automatisierungslösungen. Ob mobil, in eigene Anlagen integriert oder als Komponente von Handarbeitsplätzen, ob voll- oder teilautomatisiert, nachgerüstet oder von Anfang an dabei – unsere Roboter eignen sich für viele Anwendungen, nicht nur in der Automobilindustrie. 

Das Bild zeigt einen Schwerbehinderten, der mit einem APAS assistant mobile zusammenarbeitet

ISAK gGmbH Sachsenheim

Arbeitsplätze sichern mit Robotik

An einem MRK-Arbeitsplatz wird getestet, wie ein APAS assistant schwerbehinderte Mitarbeiter beim Einpressen von Düsen für Duschköpfe unterstützen kann. Der Roboter soll individuelle Leistungseinschränkungen ausgleichen.

Das Bild zeigt einen APAS assistant mobile, der mit einem Pneumatikgreifer versehen ist und bei der Arbeit in einer Küche unterstützt.

Rieber Reutlingen

Effiziente Abläufe in der Kantine

Der Gastronomie-Ausstatter testet den APAS assistant auf Einsatzmöglichkeiten in Großküchen, beispielsweise als Bestücker von Tabletts. In Spitzenzeiten soll der Produktionsassistent Personal entlasten und Warteschlangen reduzieren.

Das Bild zeigt einen APAS assistant inline, der in eine bestehende Produktionslinie integriert wurde

Bosch Homburg

Nachrüstung ohne Linienstillstand

Zwei nachträglich in eine Linie integrierte APAS assistants übernehmen das Fügen und Laserschweißen von Magnetkernen und -hülsen. Ohne Linienstillstand und mit geringen Umbaumaßnahmen wurden die beiden Roboter integriert.

Das Bild zeigt einen Angestellten, der mit zwei APAS assistant mobile zusammenarbeitet aus der Vogelperspektive

Bosch Ansbach

Mitarbeiterentlastung im Fokus

Vier mobile APAS assistants unterstützen in flexiblen Kombinationen bei der Prüfung von Steuergeräten auf Temperaturbeständigkeit. Dabei nehmen sie den Mitarbeitern nicht nur monotone, sondern auch potenziell gefährliche Tätigkeiten ab.